Categories
Fenster

Pressemitteilung: Antisemitismusbeauftragter Klein geht mit eigener Internetseite an den Start


Dr. Felix Klein
Quelle: INNENMINISTERIUM

Pressemitteilung · 05. 08. 2020

“Ermutigung, die Stimme contra Judenhass und für unsere demokratische Gesellschaft zu erheben”

Jener Beauftragte der Bundesregierung für jüdisches Leben und die Bekämpfung vonseiten Antisemitismus , Dr. Felix Klein, verfügt seit heute über eine eigene Internetseite. Ziel jener neuen Seite https://dasfenster24.de/ ist es, über die aktuellen Arbeitsschwerpunkte und Aktivitäten des Beauftragten zu informieren. Welche Seitennavigation spiegelt dabei die zwei Themenbereiche wider, die Dr. Klein bearbeitet: Jüdisches Leben und die Bekämpfung von Antisemitismus . ?

Direkt von seiten der Startseite aus lassen gegenseitig Pressestatements, Interviews und Berichte über Termine, die Dr. Felix Klein absolviert hat, ansteuern. Unter dem Menüpunkt ” Service zoll findet sich ein Kontaktformular wie auch eine Kontaktliste der Antisemitismusbeauftragten jener Länder und eine Liste via weiterführenden Links als Angebot des weiteren Anregung für Menschen, die pro Thema interessiert sind und weitergehende Informationen oder auch eine Anlaufstelle suchen. ?

Dieser neue Internetauftritt bietet für alle Nutzung verschiedener Endgeräte einen leichten Zugang zu allen zentralen Fakten und ermöglicht so einen leichten Einblick in die Arbeit jenes Beauftragten. Nutzer können Inhalte über entsprechende Buttons auf jeder S. direkt in ihren Social-Media-Kanälen zersetzen oder per Email verschicken. Welche Internetpräsenz ist entsprechend der geltenden Bestimmungen barrierefrei und auch nur englischer Sprache verfügbar. ?

Dr. Felix Klein: “Ein ganz zentrales Anliegen ist mir, die Gesellschaft zu sensibilisieren ferner zu ermutigen, sich gegen Antisemitismus zu engagieren und gerade die gleichsam Schweigenden im Land zu bekommen, sich auch zu Wort zu melden. Es bleibt eine fortwährende und immer wieder neue Niederlage, den Anti­semitismus zu bekämpfen. Kapieren Sie daher meine neue Internetseite als Ermutigung. Als Ermutigung, gegenseitig für jüdisches Leben zu interessieren. Kontakt zu suchen. Nachzulesen. Des weiteren die Stimme zu erheben contra Judenhass – und für unsere demokratische Gesellschaft. ”